Abschlussprojekte des SoR-Kurses im Jahr 2016

Der Projektkurs „Schule ohne Rassismus“ kann von Schülerinnen und Schülern ab dem zweiten Halbjahr der Q1 für die Dauer eines Jahres gewählt werden. Bei diesem Projektkurs, der eine spezielle Form der individuellen Förderung darstellt, setzen sich die Jugendlichen mit den unterschiedlichsten Themen auseinander.

Im nun endenden letzten Quartal des Kursjahres entschieden die Schülerinnen und Schüler aufgrund des geweckten Interesses nach couragiertem Einsatz, unterschiedliche Projekte durchzuführen.

So widmete sich eine Gruppe dem Tag der deutschen Einheit und lud dafür eine Zeitzeugin in den Kurs ein, um direkt zu erfahren, wie das Leben als Kind und Jugendliche in der DDR war, wie die Flucht in den Westen klappte und welche Probleme sich für die Jugendliche dann hier vor Ort ergaben.

Eine zweite Gruppe hatte sich dem Thema Gender verschrieben. Diese Gruppe informierte die Schulgemeinde mittels einer kleinen Ausstellung im Foyer der Schule und dazu begleitend angebotenen Führungen für interessierte Klassen über den Themenkomplex Homosexualität, Bisexualität, Transgender, Queer…

Die dritte Gruppe hatte bereits im ersten Halbjahr Kontakt mit der Aids-Hilfe in Essen aufgenommen und informierte anlässlich des Welt-Aids-Tages am 1. Dezember die SchülerInnen des GENO über diese Krankheit, die Infektionswege und Chancen eines Lebens mit Aids. Dafür gingen die SuS des Projektkurses am Welt-Aids-Tag durch alle Klassen und Kurse und klärten die SchülerInnen auf. In der Mittagspause wurden Waffeln gebacken und verkauft, um so, neben den im Rahmen der Aufklärungsgespräche erbetenen Spenden und dem Schleifenverkauf, weitere Spendengelder für die Esser Aids-Hilfe zu akquirieren. Es kam die stolze Summe von 348 € zusammen.

Die vierte und letzte Gruppe des Projektkurses widmete sich der Flüchtlingshilfe und sammelte ebenfalls bei Informationsgesprächen in den Klassen und Kursen und durch das Backen von Waffeln Spenden, die an die Caritas gehen, damit diese für die Kinder und Jugendlichen der Flüchtlingsunterkunft in Nähe des Limbecker Platzes benötigte Artikel besorgen kann. Wir freuen uns, dass der Projektkurs hierbei eine Summe von 523 € sammeln konnte.

Der Projektkurs Schule ohne Rassismus ist sicherlich eine ganz besondere Form des Unterrichts und der individuellen Kompetenzerweiterung. Wir freuen uns auf einen weiteren Kurs mit vielen offenen, toleranten, empathischen, couragierten und engagierten Schülerinnen und Schülern.

  1. Ginkel & G.Kathstede