Fair… rappt! So sehen die Sieger aus!

24.01.18 in der Weststadthalle:

 

 

 

Um 18 Uhr sammelte sich der DV7-Kurs des GENO an der Haltestelle Berliner Platz und marschierte aufgeregt und gespannt in Begleitung der Dv7-Lehrerin Frau Ginkel und dem Schulsozialarbeiter Arnd Michel zur Weststadthalle, wo die große Preisverleihung des diesjährigen Fair… rappt – Wettbewerbs der Jugendhilfe Essen gGmbH stattfand.

Das Thema des diesjährigen Contest lautete: Heimat

Zu diesem Thema machten sich die DV7-Schülerinnen und Schüler im November im Rahmen des DV-Deutschunterrichts viele Gedanken, reimten, zählten Silben und hatten schließlich einen Song bestehend aus drei Strophen mit je 16 Versen, die ihrerseits wiederum 16 Silben umfassen sollten. Außerdem komponierten sie einen Hook, den sie auch in ihren Herkunftssprachen sangen.

Herausgekommen ist dann mit Unterstützung eines Profi-Rappers, den die Jugendhilfe für zwei Tage zu uns ans GENO schickte und der sich mit den Schülerinnen und Schülern im Proberaum des Kellers verbarrikadierte, folgender Song

 

 

Für dieses Lied, dass die Jury sowohl für den Text, aber auch für die Leistung als Rapper und seine authentische und ehrliche Emotionalität würdigte, erhielten Sedratalmountha Aldamen (7d), Mohammed Alkhatib (7d), Majd Almohamad (7c), Fadi Alzolhof (7a), Arlind Avdjaj (7d), Leyla Karimova (7d), Jotyar Khaled (7a), Yamen Nouh (7a), Dima Samaan (7d), Danial Shammas (7a), Aya Tawashi Abeyat (7a) und Youssef Tawashi Abeyat (7c) den 1. Platz in der Kategorie „best school“.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Ihr könnt richtig stolz auf euch und euren Song sein!