In der Zeitung veröffentlichte Artikel

pdf: WAZ-Essen vom 11.2.2015.

http://www.gtgeno.de/ministerpraesidentin-hannelore-kraft-gibt-zeus-reporterin-laura-wandji-tipps-fuer-den-weg-die-politik/

 

Veröffentlicht in der NRZ

Star Trek: Into Darkness – Ein Kinoerlebnis

Am Donnerstag den 09.05.13 kam der neue Star Trek Film “Into Darkness” in die deutschen Kinos. Dies ist der zwölfte Film, der Star Trek Saga, und gleichzeitig der zweite mit der neuen Crew. Allerdings verlief die 2D-Vorstellung um 16:45 Uhr im Cinemaxx Essen nicht so gut. Erst beim dritten Anlauf lief der Film richtig. Während den ersten beiden Versuche lief der Film zwar, aber der Ton nicht. Die zuständigen Mitarbeiter versicherten uns, es sei ein Problem des Computerzeitalters. Der Computer hatte sich aufgehängt und wir konnten die ersten zehn Minuten Bild ohne Ton in Ruhe studieren. Schon währenddessen wurde klar, dass es ein actionreicher Film mit tollen Bildern der neuen alten USS-Enterprise werden würde. Doch nachdem das Tonproblem beseitigt war, nahm der Film immer mehr Fahrt auf. Auch Zuschauer, die noch nie einen Star Trek Film gesehen haben, werden ihn toll finden, denn die neuen Filme sollen ja den Anfang der alten Star Trek Reihe darstellen. Allerdings ist es auch nicht schlecht, den Vorgänger “Star Trek” von J.J. Abrams im Vorfeld anzusehen. In dem neuen Film geht es um Captain Kirk, der mit seiner Crew gegen das Böse aus den eigenen Reihen der Sternenflotte kämpft. Auch wenn ein Anschlussfehler, den ich hier aufgrund der Geschichte nicht erwähnen will,  zu den alten Filmen auffällt, haben sie den Übergang zu den ersten Strar Trek Filmen gut gemeistert. Denn am Ende des Films startet die Crew ihren 5-jährigen Forschungsflug in die unendlichen Weiten des Weltraums, wie er in den alten Filmen berichtet wird. Wenn die Star Trek-Saga nun noch fortgesetzt werden soll, wird dies vermutlich in einem “Paralleluniversum” geschehen oder es wird einfach eine neue Generation der Star Trek Filme erschaffen. Auf jeden Fall hat J.J. Abrams die Möglichkeit, noch weitere Filme zu produzieren. Daher bin ich gespannt auf mögliche Fortsetzungen der Kult-Saga Star Trek.

(Tim Galdiga, Klasse 8b, veröffentlicht am 16.05.2013)