GENO beim Speed-Voting

Speed-Voting

Essen Weststadthalle 02.09.2015
„Speed-Voting“- Eine neue Technik seitens der Politik, um die Wahlbeteiligung der Jugendlichen zu erhöhen. Viele Kurse aus Essener Schulen hatten an diesem Tag die Möglichkeit, die Oberbürgermeister-Kandidaten näher kennenzulernen und ihnen auf den Zahn zu fühlen. Darunter auch das GENO (Gymnasium Essen Nord-Ost).
Doch was ist dieses „Speed-Voting“?
Und hat dieses Modell funktioniert?
Jeder der teilnehmenden Kurse hatte jeweils 7 Minuten Zeit, sich mit einem OB-Kandidaten zu unterhalten. Hauptthema: Was wird sich in Essen verändern, wenn genau Sie gewählt werden? Die Schüler bemühten sich, Antworten auf ihre Fragen zu bekommen, stellten daher gezielt, aber manchmal auch provokant, ihre Fragen. Begleitet wurden die Kurse unter anderem von Leuten, die dafür sorgen sollen, dass die Diskussionen nicht zu ausschweifend werden. Sowohl für die OB-Kandidaten, als auch für die Schüler war es ein angenehmer Tag. Die OB-Kandidaten waren überrascht, mit welcher Begeisterung die Schüler an den Diskussionen teilgenommen haben. Ob sich diese Veranstaltung jedoch für die Wahlbeteiligung bezahlt macht, bleibt abzuwarten.

image