Geprüfte Qualität: Hervorragendes Ergebnis für das GENO

qa_nrw_logoSie sind eine gute Schule. Machen Sie weiter so! bestärkte uns schon vor Jahren Wilfried Bos, Professor für Bildungsforschung und Qualitätssicherung an der Uni Dortmund und Direktor des Instituts für Schulentwicklungsforschung (IFS). Jetzt ist es auch durch den 59-seitigen Qualitätsbericht der Bezirksregierung Düsseldorf amtlich dokumentiert: Das Gymnasium Essen Nord-Ost erhielt bei der Qualitätsanalyse NRW durchweg gute bis exzellente Bewertungen.

Die mit dem Schulgesetz von 2006 festgeschriebene landesweite Analyse zur Sicherung und Entwicklung der Qualität der Schulen in Nordrhein-Westfalen wurde im ersten Halbjahr des Schuljahres 2015/16 am Gymnasium Nord-Ost durchgeführt. Die Schulinspektoren nahmen nach einem ersten Abstimmungsgespräch eine umfangreiche Dokumentenanalyse unter anderem des Schulprogramms, ausgewählter Fachlehrpläne und des Leistungskonzepts unserer Schule vor und machten einen Schulrundgang zur Sichtung der räumlichen Gegebenheiten. Im Mittelpunkt standen dann die drei Besuchstage im Januar: Hier analysierten die Qualitätsprüfer den Unterricht in 41 Klassen und Kursen und interviewten Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte und Schulleitung, daneben das nicht lehrende Personal (Sekretariat und Hausmeister) und Vertreter des Schulträgers.

Die Bewertung der einzelnen Kriterien erfolgt in vier Gütestufen. Von 41 überprüften Kriterien erhielt unsere Schule 20-mal die Bestnote (++): „Die Qualität ist exzellent, die Ausführung ist beispielhaft und kann als Vorbild für andere genutzt werden.“ In weiteren 18 Kriterien attestierten die Inspektoren uns die zweitbeste Note (+): „Die Qualität entspricht den Erwartungen“. Die Qualitätsprüfer lobten, dass die personalen Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen auf vielfältige Weise mit herausragend positiven Ergebnissen gefördert werden, unterstrichen die Entwicklung zur Selbstständigkeit und Verantwortungsbereitschaft und hoben das erworbene Zertifikat „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ hervor. Den Lehrerinnen und Lehrern bescheinigten die Inspektoren die Erarbeitung aktueller und den staatlichen Vorgaben entsprechender Lehrpläne, die zeigten, dass sich das Kollegium intensiv mit kompetenzorientierter Unterrichtsgestaltung und individuellen Unterstützungsmaßnahmen auseinandergesetzt hat.

Das Gesamtergebnis macht uns sehr stolz und ermutigt zur weiteren engagierten Arbeit für unsere Schülerinnen und Schüler.