Betriebspraktikum und Berufsorientierung

Betriebspraktikum Jahrgangsstufe 9, SI:

pdf: GENO Leitfaden Praktikumsbericht KL 9

pdf: Beispielbericht BankBeispielbericht GrundschuleBeispielbericht Universität

und

Link:  Praktikumserfahrungen

 

Berufsorientierung in der Sekundarstufe I am Gymnasium Essen Nord-Ost

Die Berufswahlorientierung beginnt in der Jahrgangsstufe 5 und wird dann ab der Jahrgangsstufe 8 verstärkt durchgeführt. Die Verantwortlichkeiten im schulischen System teilen sich Klassenteam, Schulsozialarbeiter, Schulleitung sowie die Berufswahlkoordinatoren (StuBOs). Zudem kooperiert das Gymnasium Essen Nord- Ost mit externen Partnern, die z.B. die Potenzialanalyse durchführen oder den ,,Paten für Arbeit“, welche die Schülerinnen und Schüler testen und beraten und ihnen ihre Stärken und Schwächen zeigen, um die Schülerinnen und Schülern auf ihrem Weg zur Berufswahlfindung gezielt begleiten zu können.  Die Inhalte ab der Jahrgangsstufe 8 sehen wie folgt aus:

Jahrgang 8/ 1. Halbjahr

  • Die Berufs- und Studienorientierung kennenlernen
  • Selbsteinschätzung – Meine Stärken und Interessen
  • Potenzialanalyse
  • Auswertungsgespräch bezüglich der Potenzialanalyse
  • Aus den Ergebnissen der Potenzialanalyse ein Profil erstellen
  • Über das Profil sprechen und Schlussfolgerungen ziehen
  • Planen, welche Berufsfelder erkundet werden
  • Arbeit mit dem Berufswahlpass
  • Beratungsgespräch mit dem StuBo oder den Klassenlehrern

Jahrgang 8/ 2. Halbjahr

  • Berufsfelderkundung durchführen und auswerten
  • Ideen sammeln für Berufe, die ich im Praktikum kennenlernen möchte
  • Beratung einholen
  • Über die Berufsfelderkundung sprechen und Schlussfolgerungen ziehen
  • Über Praktika informieren
  • Das Berufspraktikum vorbereiten
  • Beratung einholen/ Beratungsgespräch
  • Vereinbarungen zum Betriebspraktikum treffen
  • Üben, eine Bewerbung zu schreiben (Deutsch und Englisch)
  • Beratungsgespräch mit dem StuBo oder den Klassenlehrern

 

Jahrgang 9/ 1. Halbjahr

  • Schritt für Schritt zur Praktikumsidee
  • Checkliste zur Vorbereitung des Berufspraktikums
  • Rechtliche Rahmenbedingungen des Praktikums
  • Klassenarbeit Bewerbung / Lebenslauf im Fach Deutsch
  • Besuch der Paten für Arbeit

Jahrgang 9/ 2. Halbjahr

  • Das Betriebspraktikum durchführen (2 Wochen)
  • Das Betriebspraktikum auswerten (Erstellen einer Praktikumsmappe)
  • Beratung einholen
  • Über das Praktikum sprechen und Schlussfolgerungen ziehen
  • Besuch einer Lehrstellenbörse
  • Besuch der Paten für Arbeit

Berufs- und Studienorientierung in der SII am Gymnasium Essen Nord-Ost

  • Die Aufgabe der Schule ist heute nicht mehr nur, ihre Schülerinnen und Schüler zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen, sondern sie so zu fördern, dass sich an ihre schulische Laufbahn eine berufliche anschließt, die ihren Interessen, Bedürfnissen und Kompetenzen entspricht.
  • Die Vielfalt und Komplexität der Bildungswege heute erschweren die individuelle Orientierung der Jugendlichen, überfordern meist auch die Elternhäuser und erfordern daher umso mehr die Aufklärung, Information und Unterstützung durch die Schule.
  • Es ist unsere Aufgabe, Orientierungs- und Entscheidungsprozesse der Schülerinnen und Schüler bereits in der Schulzeit anzustoßen, um so auch präventiv auf die Wahl des richtigen Studienfaches bzw. der richtigen Ausbildung vorbereiten zu können.

Wir wenden uns an die Eltern (Jahrgangsstufe 10/EF):

Unser Partner:

Die Agentur für Arbeit:

  • In der Jahrgangsstufe 10/EF werden im Rahmen eines Elternabends Informationen zu wichtigen Aspekten des Berufs- und Studienwahlprozesses vermittelt. Darüber hinaus werden alternative Bildungswege zur Sekundarstufe II aufgezeigt, die ebenfalls eine Studienberechtigung zum Ziel haben.

 

Wir machen den Jahrgangsstufen Q1 und Q2 folgende Angebote zur Berufswahlorientierung:

Unsere Partner:

Die Agentur für Arbeit, Essen:

  • Information der Agentur zu allen Fragen des Ausbildungs- und Arbeitsmarktes,
  • Informationsveranstaltung zu alternativen Bildungsgängen,
  • Teilnahme an Berufs- und Studienwahltests,
  • Individuelle Beratungsgespräche in der Schule im Abstand von ca. 6 Wochen,

 

die Barmer/Debeka:

  • Bewerbungstraining / Assessment Center,

 

die Ausbildungsoffensive:

  • Information Essener Wirtschaftsunternehmen und Fachhochschulen zu Ausbildung und Dualem Studium,

 

die Westfälische Hochschule Gelsenkirchen:

  • Information zum dualen Studium,

 

die Polizei Essen:

  • Information zu Ausbildung und Beruf,

 

die Rotarier:

  • Internetzugang, Einladung zur Berufsinformationsbörse,

 

das IfT (Institut für Talententwicklung):

  • Vorbereitung auf und Besuch der Berufsmesse Vocatium Ruhrgebiet,

 

die Uni-Trainees:

  • Teilnahme an Workshops, die auf das Studium vorbereiten und fit machen.

 

Alle Schülerinnen und Schüler haben jederzeit die Möglichkeit, zu einem Vorzugspreis den Berufseignungstest für Schüler der Sekundarstufe II des geva-Instituts München zu machen.