Kompositionsprojekt „Speak Up! Speak Out!“ – Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 C in der Philharmonie Essen – 20.01.2017

Toleranz, Verantwortung, Humanität und Widerstand gegen Unterdrückung – das waren die Themen von „Il canto sospeso“ des italienischen Komponisten Luigi Nono. Grundlage dieses faszinierenden wie beeindruckenden Werkes, das vor 60 Jahren uraufgeführt wurde, sind Texte junger Männer und Frauen, die im europäischen Widerstand gegen den Faschismus kämpften und die dafür von der deutschen Wehrmacht, der Gestapo und der SS im Zweiten Weltkrieg hingerichtet wurden. Manche waren erst 14 Jahre alt, also so alt wie die Teilnehmer des Kompositionsprojektes „Speak up! Speak out!“ im Rahmen des Festivals NOW!. Ausgehend von diesem Stück entwickeln die Jugendlichen ihre eigenen Ideen zum Thema Toleranz und Humanität.

Im Oktober 2016 hat die Klasse 9C das Konzert dieses Werkes in der Philharmonie Essen besucht und in den darauffolgenden Monaten im Musikunterricht an eigenen Kompositionen zum Thema gearbeitet, die sie am 20.01.2017 im RWE-Pavillon der Philharmonie Essen aufgeführt haben. Als Textgrundlage für ihre Stücke wurden im Politikkurs gemeinsam mit der Referendarin Annika Heek Ausschnitte des Buches „Hesmats Flucht“ erarbeitet, welche von der langwierigen und grausamen Flucht eines jungen Afghanen handeln. Unterstützt wurden sie bei der Kompositionsarbeit von Dr. Lesley Olson, Bijan Tavili (Dozenten der Folkwang-Universität) und Philipp Uhl (Musikreferendar am GENO).