Sprache durch Kunst

Der erste Besuch im Folkwang Museum war für die 5d etwas ganz Besonderes. Am 17.11.2016 startete das Projekt Sprache durch Kunst mit dem ersten Ortstermin im Rahmen von Ganz In. Die Schülerinnen und Schüler gingen nicht einfach so durch das Museum … nein, sie führten mit einem Kunstpädagogen Übungen durch, die der Sprachförderung dienen sollen. Dieser erste Termin stand unter dem Motto: Synästhesie und Farbenbeschreibung. Die verschiedenen Farben und ihre Dominanz wurden in unterschiedlichen Bildern betrachtet und besprochen. Außerdem wurden Assoziationen mit Farben gefunden, wie z.B. „blau wie das Wasser, Flieder wie die Blumen, gelb wie die Sonne.“ Den Abschluss bildete ein Workshop, bei dem die Schülerinnen und Schüler der 5d ihre Sinne schärften, indem sie bestimmten Gerüchen, Geschmäckern und Formen Farben gaben. Mit verbundenen Augen ertasteten sie z.B. einen Stein, beschrieben ihn als hart und kantig, wählten z.B. die Farbe grau aus und zeichneten etwas auf ein Blatt, was sie mit der gefühlten Form verbanden. Eine spannende Aufgabe, die allen viel Freude bereitete.

Weitere vier Termine zu unterschiedlichen sprachlichen und künstlerischen Schwerpunkten werden im Folkwang Museum in diesem Schuljahr noch folgen. Die betreuende Lehrkraft am Geno für dieses Projekt ist Frau Weber.

img_4687 img_4688 img_4689 img_4690 img_4692 img_4693