Strengere Regel für den Präsenzunterricht nach den Herbstferien

Liebe Schüler*innen,

nach den Herbstferien gelten bei stark steigenden Infektionszahlen mit Corona wieder strengere Regeln für den Präsenzunterricht.
Neben den jetzt hinlänglich bekannten Abstands- und Hygieneregeln tritt auch wieder die Maskenpflicht im Präsenzunterricht selbst an den festen Sitzplätzen für alle Schüler*innen in Kraft. Gleichzeitig soll regelmäßig (alle 20 Minuten) für 3 Minuten stoßgelüftet werden, d.h. alle Fenster des Klassen-/Fachraums sollen für diese kurze Zeitspanne – so weit wie diese es zulassen – geöffnet werden. Auch in den Pausen soll gelüftet werden. Das wird sicherlich in der kalten Jahreszeit zumindest kurzfristig zu geringen Raumtemperaturen führen. Deshalb bereitet euch bitte durch warme Kleidung auf diese Regelungen vor.
Wir bleiben vorerst auch bei den 3 Zugängen in das Schulgebäude, die je nach Klassen-/ Fachraum als Eingang gewählt werden sollen. Aber auch da wird es bei sinkenden Außentemperaturen bald eine andere Regelung geben müssen.

Nachlesen kann man die Regelungen zum Schulbetrieb unter Coronabedingungen im Detail auf der Schulministeriumsseite:

https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/archiv-2020/21102020-ergaenzende-informationen-zum

Ich wünsche uns allen einen komplikationslosen und gesunden Unterrichtsstart nach den Herbstferien und zu diesem Zeitpunkt auch noch schöne Restferien.

Udo Brennholt, Schulleiter