Deutsch

Der Deutschunterricht in der Erprobungsstufe (Kl. 5-6)

Die Schülerinnen und Schüler werden in den ersten Wochen im Zuge des Themas „Wir lernen unsere neue Schule kennen“ über ihre ersten Erlebnisse in der neuen Schule schreiben und dabei die Form und Gestaltung eines Briefs kennen lernen. In der Folgezeit lernen die Kinder verschiedene Textsorten kennen und üben sich in der Arbeit mit dem Wörterbuch. Dabei wird vor allem darauf geachtet, auf bereits vorhandenes Wissen aus der Grundschule zurückzugreifen und dieses weiter auszubauen, um so den Übergang von der Grundschule zum Gymnasium fließend zu gestalten. Themen der fünften Jahrgangsstufe sind unter anderem das Lesen und Schreiben von Märchen und Gruselgeschichten, auch ersten lyrischen Formmerkmalen nähern die Schülerinnen und Schüler sich hier an.

In der Jahrgangsstufe 6 werden die Inhalte der Jahrgangsstufe fünf teils wieder aufgenommen und auf einem höheren Niveau vertieft, teils kommen neue Inhalte hinzu. So z.B. wird die Thematisierung von Sachtexten kombiniert mit der Lehre verschiedener Nebensatzarten und der Kommasetzung, das Themengebiet der Lyrik wird vertieft in Form des Kalenderprojekts „Wir schreiben Jahreszeitenlyrik“ wieder aufgenommen. Im Fokus der unterrichtlichen Arbeit jeder Jahrgangsstufe steht zudem die Lektüre von aktuellen Kinder- bzw. Jugendromanen – in der Jahrgangsstufe 6 wird zum Beispiel der Roman „Krabat“ bevorzugt erarbeitet.

Neben inhaltlicher Arbeit ist auch Methodenschulung von großer Bedeutung: Die Schülerinnen und Schüler lernen Texte mit Hilfe verschiedener Lesemethoden zu erschließen und eignen sich grundlegendes Wissen über das Textverarbeitungsprogramm „Word“ an. Als besondere Fördermaßnahme ist die Einrichtung einer zusätzlichen Deutschstunde für alle Schülerinnen und Schüler fest im Stundenplan verankert. Darüber hinaus erhalten Schülerinnen und Schüler mit größeren sprachlichen Defiziten die Möglichkeit, diese in einer weiteren Förderstunde abzubauen.

Der Deutschunterricht in der Mittelstufe (Jahrgangsstufe 7-9)

In den Jahrgangsstufen 7-9 werden unsere Schülerinnen und Schüler nach und nach auf das wissenschaftspropädeutische Arbeiten in der Sekundarstufe II vorbereitet, immer jedoch angebunden an ihre aktuelle Lebenswelt. Themen sind hier z.B. analytische und produktionsorientierte Zugänge zu Balladen, erste Annäherungen an die Textgattung Drama und die Beschäftigung mit Werbeannoncen – letztere werden nicht nur analysiert, sondern z.B. auch zu selbst erdachten Produkten selbst erstellt. Im Zuge des Spiralcurriculums werden auch in den Jahrgangsstufen 8 und 9 die bisherigen Inhalte des Deutschunterrichts vertieft, Lyrik z.B. am Beispiel der Großstadt- (Jgst.8) und Liebeslyrik (Jgst.9), das Drama z.B. anhand von Schiller „Die Räuber“.

Besonders zu erwähnen ist zudem das ZEUS-Projekt, an dem die Jahrgangsstufe 8 traditionell im Frühjahr teilnimmt. Hier haben die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, sich nicht nur analytisch mit Zeitungen und der ihnen eigenen Textsortenvielfalt auseinanderzusetzen, sondern auch selbst Artikel zu schreiben, die unter Umständen sogar veröffentlicht werden.

Der Deutschunterricht in der Oberstufe (Jahrgangsstufe EF-Q2)

Der Deutschunterricht der gymnasialen Oberstufe ist geprägt von wissenschaftspropädeutischem Arbeiten und der gezielten Vorbereitung auf das Zentralabitur.

Im Deutschunterricht entstandene Texte können Sie hier einsehen…

pdf: schulinterner Lehrplan Lehrplan_Deutsch_Übersicht

pdf: Deutsch-SI

pdf: Deutsch-SII

deutsch

selbstgeschriebene Theaterstücke werden  für die Mitschüler aufgeführt