Förderverein

Liebe Eltern,

unser Förderverein ist eine – in Neu-Deutsch –„Non-Profit-Organisation“. Was heißt das?

Der Förderverein ist eine Organisation, die mit ihren Mitgliedern, aber auch mit anderen Menschen in eine soziale Austauschbeziehung treten will. Nicht Waren werden angeboten, sondern Ideen und Dienstleistungen gegen Engagement, das sich allerdings auch in finanzieller Hilfe ausdrücken kann. Alle Vereinsmitglieder engagieren sich für das Wohl der jeweiligen Schülergeneration und zwar direkt und ohne Umwege. Über die Mitgliedsbeiträge bedeutet das vor allem finanzielle Hilfe, aber es ist auch jede andere Art von Unterstützung mehr als willkommen. Es ist eine Beziehung von sozialem Geben und Nehmen auf der Basis der Selbsthilfe aller Beteiligten.

Diese Selbsthilfe an unserer Schule ist in Gang gekommen und trägt Früchte. Helfen auch Sie mit, dass wir gemeinsam weiterhin erfolgreich arbeiten können.

Auszug aus der Satzung:

Paragraph 2: Zweck des Vereins

Der Verein soll das Gefühl der Zusammengehörigkeit zwischen den Schülern, Eltern und Ehemaligen erhalten und fördern, die Schülerinnen und Schüler betreuen, zur Verbesserung der äußeren Schulverhältnisse beitragen und die Schule in ihren unterrichtlichen und erzieherischen Bestrebungen unterstützen.

 Paragraph 7: Organe

Die Organe sind die Mitgliederversammlung, die einmal im Jahr, und der Vorstand, der drei- bis viermal im Jahr zusammentritt. Das Protokoll der jeweils letzten Versammlung wird den Einladungen beigefügt.

Der Vorstand

Der gesamte Vorstand arbeitet ehrenamtlich. Den Vorsitz hat der ehemalige Schulleiter Horst Stief, sein Vertreter ist der Schülervater Peter Kronenberger, Schriftführer ist der ehemalige Oberstufenkoordinator Reimund Kemper und Schatzmeister ist der ehemalige Schüler Markus Meiss. Ständiges Mitglied ist der amtierende Schulleiter Udo Brennholt.

IMG_3557

(v.l.: Udo Brennholt, Horst Stief, Markus Meiss, Peter Kronenberger, Reimund Kemper )

 

Gemeinnützigkeit

Der Förderverein ist als gemeinnützig anerkannt. Daher sind alle Spenden steuerlich absetzbar – bis zu 100,- € problemlos und ohne Spendenquittung. Darüber hinaus (oder auch darunter ) stellen wir selbstverständlich eine Spendenquittung aus.

Wir danken für Ihre Unterstützung unseres Fördervereins!

pdf:   Beitrittserklärung und Spendenformular Förderverein Gymnasium Essen Nord-Ost zum Ausdrucken

Kontaktadresse:

Förderverein des Gymnasiums Essen Nord-Ost

Katzenbruchstr. 79

45141 Essen

Tel.: 0201/832 15 30

Fax: 0201/832 15 31

E-Mail: Gymnasium-Nord-Ost.Info@schule.essen.de

Homepage: gtgeno.de

Bankverbindung:

Sparkasse Essen

IBAN: DE96 3605 0105 0004 6009 12

BIC: SPESDE3EXXX

 

Der Förderverein  des Gymnasiums Essen Nord-Ost unterstützt finanziell regelmäßig u.a. die folgenden Projekte und Aktivitäten :

– Zuschüsse für Musik (Instrumente, Aufführungen, Tontechnik )

– Zuschüsse für die Schülervertretung

– Zuschüsse für Theaterprojekte

– Zuschüsse für die Aktivwoche im September

– Zuschüsse für die Kennenlerntage ( Stufe 5 zu Anfang des Schuljahres )

– Zuschüsse zum Seminar Berufsorientierung (Stufe 11)

-Zuschüsse für alle Arten von Schulprojekten, z.B. Erneuerung der Beachvolleyballanlage

– Zuschüsse für Sport (Geräte, Schultrikots)

– Zuschüsse für Klassen- und Stufenfahrten

Außerdem steht er mit Rat und Tat z.B. für die Gestaltung des Schulhofes, für die Ausstattung der  Schülerbibliothek, für die Ausstattung  Anglo-American Library, usw. zur Verfügung. Es werden auch zweckgebundene Spenden an die entsprechnden Stellen weitergeleitet.

Link: Archiv – Protokolle der Jahreshauptversammlungen

 

…zum guten Schluss:

Vor einem Jahr…

„Lasst uns einen Bücherschacht aufstellen“

…und heute:

Link: Ein neuer Bücherwagen für das GENO

Am 02.09.15 wurde unser neuer, gut gefüllter Bücherwagen eingeweiht und der Schülerschaft übergeben. Ergänzend zur Schülerbibliothek rollen damit die Bücher von Siegfried Lenz bis „Hanni und Nanni“ sozusagen den Schülerinnen und Schülern entgegen. Denn der solide Stahlschrank auf robusten Rädern und mit wasserdichten Glastüren ist outdoor-tauglich und soll ab sofort während des Schultags draußen vor der Überdachung des Haupteingangs stehen. Und die Gebrauchsanweisung auf der Glasscheibe ist ganz unkompliziert: „Nehmt Euch einfach ein Buch mit, das Ihr gerne lesen möchtet. Später bringt Ihr es wieder zurück – oder auch ein anderes, das Ihr für lesenswert haltet. So sind immer genügend Bücher für alle da!“

Horst Stief, unser rührige Ex-Schulleiter und Mitglied im Essener Lesebündnis, griff mit dem Bücherwagen eine Anregung des Kollegen Patrick Rodeck auf und fand in Dr. Ralf Gunkel, selbst ehemaliger Nord-Ost-Schüler, den schnell entschlossenen Geldgeber. Oberstufenschülerinnen des Kunstkurses von Herrn Oster sorgten für die Verschönerung des Schrankes an den Seitenwänden, an denen 16 Flaggen die internationale Vielfalt an unserer Schule andeuten: eigentlich müssten es inzwischen ja über 60 sein …

            BW alle                                                                           (Text und Bild: Klaus Albrecht)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ideen für die Zukunft:

 

„Lasst uns die Beachvolleyballanlage erneuern“

In gemeinsamer Anstrengung von Förderverein, Schülerschaft und Sponsoren soll im Frühjahr die Anlage rundum erneuert werden, sodass es wieder heißen kann: „GTG Nord-Ost – das Essener Gymnasium hinter der Düne, direkt am Strand“. RWE-Soziales Handeln, Essener Sportbund und EABG (EssenerArbeitBeschäftigungsGesellschaft) sind schon als Unterstützer gewonnen. Es wird also im März los gehen können!

(Antrag der SV )

 

Lasst uns einen Kiosk bauen

kiosk

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Plan: Uwe Pedd, Architekt, ehem. Abiturient)