Unsere Schule ist keine Müllkippe!

Die Klassen 6a, 6c und 6d haben sich im Kunstunterricht mit dem Problem der Vermüllung der Straßen außerhalb des Schulgeländes befasst. Herausgekommen ist der auf dem Foto zu lesende Schriftzug, der am Zaun in der Seumannstraße zu lesen ist. „Damit wollen wir sagen, die die Schüler ihren Müll in die Tonnen schmeißen sollen“, fordert Irem Nur Meray, Klassensprecherin der 6c.     
 
Die Schülerinnen und Schüler hatten jeweils die Aufgabe, einen Buchstaben im A3-Hochformat leserlich zu gestalten und auch einen Kontext zum Thema „sinnvoller Umgang mit Müll“ zu integrieren. Ihr könnt ja gerne selber mal hingehen und schauen, wie das im Einzelnen gelungen ist! 
 
Schüler, Eltern, Lehrer und Passanten sollen so auf das seit Jahren vorhandene Problem aufmerksam gemacht werden. Und hoffentlich können wir dazu animieren, hier keinen weiteren Müll abzuladen, sondern die Tonnen zu benutzen oder für schwere Fälle den Recyclinghof Altenessen anzusteuern. „Müll gehört in die Tonne! Wenn wir uns nicht daran halten, ist das nicht gut für unsere Zukunft. Statt Hightech bekommen wir schlechte Luft!“, schreibt Christopher Ndibe. Und Nijme Erdem ergänzt: „Unsere Schule will keinen Rassismus und keinen Müll. Unsere Schule kümmert sich immer mehr darum, weniger Müll und weniger Plastik zu verbrauchen. Der Umwelt zuliebe. Dafür steht das GENO!“